Berufemarkt

Vom Couchpotato zum Weltmeister im Kickboxen: Erfolg durch Dranbleiben!

Alle lachten mich aus, dann wurde ich Weltmeister!

Vierfacher Weltmeister, vierfacher Europameister und siebenfacher Deutscher Meister in Kickboxen um genau zu sein, Ibrahim Karakoc. Es gibt Geschichten, die so verrückt sind, dass man sie kaum glauben kann. Ibrahim damals 28 Jahre alt, wog 140 kg, keine Freunde, keine Partnerin, von Fastfood ernährt, keinen Sport gemacht, in der Freizeit nur gezockt, introvertiert, seit der Grundschule gemobbt worden. Eines Abends traf er die Entscheidung, dass DAS nicht sein Leben gewesen sein kann. Daraufhin folgten Monate voller harten Trainings und voller Zweifel. "Keiner hat an mich geglaubt. Alle lachten mich aus." sagt Ibrahim. In seinem ersten Kampf wurde er KO geschlagen. Sein komplettes Gedächtnis hat er erst ein halbes Jahr später wiedererlangt, zog sich in dieser Zeit zurück, schämte sich. Doch eine Stimme in ihm gab nicht auf und Ibrahim versuchte es erneut. Er fand endlich einen Trainer, der an ihn glaubte. Trainierte jeden Tag zweimal am Tag, stellte seine Ernährung um, arbeitete an seiner inneren Einstellung. Viel harte Arbeit, Zeit und Geld investierte er in seinen Traum. Und wie zu Beginn erwähnt, zahlte es sich aus....
Mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 6G haben wir Ibrahim angeschrieben und ihn zu uns in die Schule eingeladen, um Zeit mit uns zu verbringen - Ibrahim sagte zu.
Gemeinsam mit der Klasse 6G und den Schülern, der OGtS haben wir einen halben Tag mit ihm verbracht. Er zeigte uns die Basics in Kickboxen, erzählte uns viel über Gewinner-Mindsets, beantwortete Fragen, machte mit allen Fotos, gab Autogramme. Ein weiteres großes Highlight war - sein Weltmeister Gürtel, den er zu unserem Treffen mitgebracht hat.
Jeder der wollte, konnte eine Runde gegen den Weltmeister kämpfen und versuchen ihm seinen Weltmeister Gürtel abzunehmen. Nur so viel sei dazu gesagt, er ist weiterhin Weltmeister geblieben... ;) aber zumindest mit den 40 Kampfrunden haben wir den mehrfachen Weltmeister zum Schwitzen gebracht.
Alle hatten viel Spaß, haben sich gegenseitig angefeuert, es wurde viel gejubelt.

Ibrahims Botschaft heute: Er will Menschen (sportliche) Auswege zeigen, wenn ihr Leben aus dem Ruder läuft.

 

 

 Schulleben » Schuljahr 2022/23 » 2. Halbjahr » Motivationskick mit dem Weltmeister