Berufemarkt

Berichte aus dem Schulalltag

Buchreferate einmal anders

Die Klasse 5a erhielt die „schwierige“ Hausaufgabe im Fach Deutsch, eine Chipsdose leerzufuttern. Die gereinigte Dose wurde dann passend zum Lieblingsbuch kreativ verziert, denn sie sollte zur Aufbewahrung der fertigen Arbeiten zum Buch dienen.
Aber was sind Leserollen? Man benötigt nur zwei Dinge: Eine leere Chipsdose und ein Lieblingsbuch.
Zuerst wählten alle Schülerinnen und Schüler nach eigenem Leseinteresse ein Buch aus, das sie lesen und erarbeiten wollten. Des Weiteren wurden die Dosen passend zum Werk kreativ gestaltet, sodass sie neugierig auf die Lektüre machen. Zu jener bearbeiteten die Schülerinnen und Schüler anschließend verbindliche sowie selbst ausgewählte Aufgaben.
Alle einzelnen Aufträge wurden dann schließlich in die gestaltete Chipsdose gesteckt. Aufgaben waren beispielsweise eine Inhaltsangabe zum Buch schreiben, Informationen zu den Figuren zusammenstellen sowie ein eigenes neues Buchcover gestalten.
Zum Abschluss wurden in den nächsten Deutschstunden die Bücher und Leserollen nach und nach vorgestellt. Auch lasen die Schüler einen kleinen, selbst gewählten Text vor. Das Schönste folgte zum Schluss jedes Referats - die Leserollen wurden begutachtet. Viele haben so mithilfe dieser Methode neue Leseanreize bekommen. Es wurden die unterschiedlichsten Bücher bearbeitet, neben bekannten Titeln wie „Warrior Cats“, „Die drei ??? – Kids“ und natürlich „Harry Potter“ wurden auch unbekanntere Bücher wie „Liliane Susewind“ oder „Wikinger Geschichten“ präsentiert.
Allen Schülerinnen und Schülern der Klasse 5a ist ein großes Kompliment zu machen – sie haben ihre Aufgaben mit viel Eigenverantwortung gemeistert.

Sabine Pörs, KL 5a


"... muss nur noch kurz die Welt retten", oder „Unser Tag im Moor“!

"... muss nur noch kurz die Welt retten", oder „Unser Tag im Moor“!
Ein Kooperationsprojekt des Bund Naturschutzes mit der Mittelschule Weilheim
Am Dienstag, 30.4. 2019 war es endlich soweit. Wir, die 15 unerschrockenen Schülerinnen und Schüler aus der 9. Jahrgangsstufe machten uns trotz Dauerregen und gefühlten Minusgraden auf den Weg in das Magnetsrieder-Moor.
Dort wurden wir von Frau Hütt und Herrn Hermann empfangen, die uns zunächst über die be-sondere Bedeutung von Moorflächen aufklärten und uns die verschiedenen Blumen- und Pflan-zenarten zeigten.
Aber dann ging es endlich los - wir durften so richtig mit anpacken!!!
Mit Spaten und Harken bewaffnet war es unsere Aufgabe die Moorfläche von alten Faulbäumen zu befreien. Dabei wurden die Bäume herausgerissen, her-ausgestochen und anschließend weggebracht.
Trotz des schlechten Wetters, der kalten Füße und der an-strengenden Arbeit war es ein spannender und informativer Tag im Moor.
Noch dazu mit dem Gefühl verbunden etwas Wichtiges zum Umweltschutz beigetragen zu haben.


Besuch der neunten Klassen auf der bauma München – weltgrößte Messe für Baumaschinen!

Alle 9. Klassen wurden am 09.04.2019 auf die bauma München eingeladen. Die bauma ist die einzige Fachmesse der Welt, die alle neuen Technologien der Baumaschinenbranche zeigt.
Wir sind in Kleingruppen durch die Hallen und über das Außen-gelände gegangen. In den Hallen gab es kleine und große Ausstel-ler mit vielen Informationen.
Als Schüler kann man sich einen Einblick in die Baumaschinen-branche verschaffen und sich bei verschiedenen Ständen infor-mieren. In einer Extrahalle ging es nur um Ausbildungsmöglich-keiten für Jugendliche, dort konnte man sich auch dazu beraten lassen.
In verschiedene Fahrzeuge oder Maschinen konn-ten wir uns sogar hineinsetzen, faszinierend war hier vor allem die immense Größe mancher Bau-maschinen. Auf dem Außengelände gab es einen Selfie-Tower wovon man das ganze Außenge-lände von oben betrachten konnte. Für Schüler ist die Messe sehr interessant und cool.

Franziska Weber 9Ma, Celina Kubica 9Mb


Orientierungstage

Wir, die Klassen 9Ma und 9Mb, waren vom 18.2.2019 bis zum 20.2.2019 auf den Orientierungstagen im Kloster Benediktbeuern. Dort haben wir uns mit verschiedenen, selbstgewählten Themen, wie dem Leben mit dem Tod, Partnerschaft und Liebe und auch unserer Zukunft beschäftigt. Wir waren teilweise getrennt in den Klassen unterwegs und zeitweise in der gesamten Gruppe der zwei M-Klassen.
An einem Spieleabend haben wir gemeinschaftsstärkende Spiele gespielt. Diese Spiele haben uns enger zusammengebracht und uns mehr Vertrauen ineinander gegeben. Wir haben Spiele gespielt, wie: „Ich fahre Zug“ oder auch das „Namensspiel“. Am vorletzten Abend haben unsere zwei Klassen gemeinsam die Abschlussfeier der Tage, bei der wir Lieder und Gedichte füreinander vorgetragen haben, geplant. Die Orientierungstage waren ein wunderbares Erlebnis für unsere zwei Klassen. Wir können diese Fahrt ins Aktionszentrum Benediktbeuern nur weiterempfehlen.

Saskia Voigt 9Ma, July Jürß 9Ma


Der berufsorientierende Zweig „Soziales“ zu Besuch an der Berufsfachschule Schongau

Mit vielen neuen Eindrücken und großer Begeisterung kehrten am Mittwoch, 27.02.19, Schülerinnen des berufsorientierenden Zweigs „Soziales“ und ihre beiden begleitenden Lehrer, M. Zwick und M. Staebler von der Berufsfachschule Schongau zurück. Sie hatten sich dort einen Vormittag lang auf Einladung der Lehrerinnen Frau Stahl und Frau Schwaiger die Ausbildungsbereiche Ernährung und Versorgung und Kinder- und Sozialpflege angeschaut.
In Kleingruppen waren sowohl Einblicke in Theorie und Praxis wie auch Gespräche mit den Schülerinnen und Schülern der BFS möglich. So erfuhren die Gäste von den vielfältigen Berufs- und Aufstiegsmöglichkeiten nach der Ausbildung in den Bereichen Pflege als Krankenpfleger im Krankenhaus oder im Altenheim, oder auch als Köche, Caterer, Haushalter in privaten oder großen Haushalten.
Während der Führung sahen wir in einer Übung, wie Patienten aus dem Bett in den Rollstuhl geho-ben werden. Der Umgang mit moderner Technik wird dabei genauso geschult wie die Arbeit am und mit dem Patienten. Die Küchen waren ebenso beeindruckend. „Gestern kochten wir für hier für über 200 Gäste!“, sagte uns Frau Schwaiger, Hauswirtschaftsmeisterin und Lehrerin an der BFS. Hier schon zeigten sich einige der jungen Besucherin-nen unserer Mittelschule überzeugt: „Das wird meine Schule!“

Nähere Informationen dazu finden Sie unter Berufsfachule Schongau 

M. Zwick und M. Staebler


Verkauf am Elternsprechabend

Die Fachschaften Religion und Soziales organisierten einen Kuchen- und Getränkeverkauf am Elternsprechabend Ende Februar. Schüler stellten sich mit großem Engagement hinter den Verkaufstisch und erwirtschafteten einen Erlös von ca. 70 Euro. Dieser Erlös kommt der SMV unserer Schule zu Gute. Vielen Dank allen „Einkäufern“ und den Sachspendern, die diesen Erlös erst ermöglicht haben.

Silke Dusel
 


Tag der Offenen Türe 2019

345 Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der „Zubringerschulen“ besuchten auch in diesem Jahr unsere Wilhelm-Conrad-Röntgen Mittelschule. Die Bläserklasse spielte ein Willkommensständchen. Nach einer Begrüßung durch unseren stellvertretenden Schulleiter Herrn Zwick, erkundeten alle aufgeregt und interessiert, in kleinen Gruppen, geführt von unseren 10-Klässlern, die gesamte Schule.
In 12 Klassen, von der 5. bis zur 7. Jahrgangsstufe, konnte der Unterricht besucht werden. Unsere Schüler entführten die jungen Besucher ins alte Ägypten, übten englische Lieder ein und präsentierten typische Arbeiten der jeweiligen Jahrgangsstufe.
Viele Themenzimmer standen zur Verfügung, wie beispielsweise PCB-Versuche und Mikroskopieren im Physiksaal, Schlüsselanhängerfertigung im Technikraum, Papierfaltarbeiten und Gestaltungsarbeiten zu Ostern in den WG-Räumen, kooperative Spiele oder das Singen wie im Schulchor in unserem Musiksaal. Gesondert wurde der Klassenrat vorgestellt, die Schülerbücherei, Kunstprojekte und viele Bewegungsspiele in der Turnhalle. Schüler unserer 8. Klassen betreuten die stark frequentierten Billardtische in der Aula.
Die Form der Digitalen Schule wurde den Besuchergruppen mit den Programmen Kahoot und LearningApps, sowie der digitalen Garageband im Fach Musik gezeigt. Es durfte jeder selber ausprobieren, was allen viel Spaß bereitete.
Der Elternbeirat kümmerte sich um die Verköstigung und Stärkung unserer Gäste im Speiseraum.


Ausflug ins Eissportstadion Garmisch Partenkirchen

Am 13.3.2019 fuhren die Klassen 8c und 8Mb gemeinsam mit Frau Meissner, Frau Reitlinger und Herrn Müller ins Eissportstadion in Garmisch. Einige Schüler standen zum ersten Mal auf (geliehenen) Schlittschuhen, manche waren schon halbe Profis – aber alle hatten einen Vormittag lang Riesenspaß, vor allem, als in der letzten Stunde mit Musik die Discorunde eingeläutet wurde. Kameradschaftlichkeit wurde großgeschrieben. Fiel einer hin, halfen andere ihm auf. Auch „Paare“ bildeten sich, die gemeinsam übers Eis schlidderten. Insgesamt war es ein Ausflug, den die Schüler alle gern noch einmal machen würden.


Aktionstag der Klasse 8C mit dem Bund Naturschutz im Magnetsrieder Hardt

Gemeinsam mit Margret Hütt und Helmut Hermann vom Bund Naturschutz in Bayern und den begleitenden Lehrkräften Frau Meissner und Herr Stoer machte sich die Klasse 8c am Morgen des 19.3.2019 auf ins Magnetsrieder Hardt, um dort drei Staudämme anzulegen. Mit Schaufeln, Spaten, Hacken, Holzhämmern und Schubkarren ausgerüstet marschierte man ins Moor. In drei Gruppen eingeteilt, schlug man Pfähle in Gräben, stach Torf, räumte im Wald auf und schüttete die Staudämme an. Bis in den frühen Nachmittag packten alle Schüler fest mit an und wurden am Ende des Tages für ihre Arbeit (und ihre CO2-Bilanz) sehr gelobt. Müde, schmutzig und zufrieden machten sich alle am Nachmittag auf den Heimweg.


Hospitationstag an der Berufsschule Weilheim

Auch in diesem Schuljahr hatten wieder zwei Kollegen der Mittelschule (Herr Staebler und Herr Werle) die Gelegenheit an der Berufsschule Weilheim zu hospitieren. Sie nahmen dabei am Unterricht verschiedener Fachklassen teil und konnten sich mit den Kollegen der Berufsschule austauschen. Vor allem für die Arbeit in den Abschlussklassen der Mittelschule und die dabei stattfindende Berufsentscheidung der Schüler ist eine gute Zusammenarbeit mit der Berufsschule unverzichtbar, denn dabei gilt es viele Fragen zu beantworten:
* Welche Anforderungen kommen auf die Schüler in der Berufsschule zu?
* Wie kann man die Mittelschüler auf die Aufgaben der Berufsschule vorbereiten?
* Wie beeinflussen die Anforderungen der Berufsschule die Berufswahl der Schüler?
Kurz – ein äußerst informativer und gelungener Arbeitstag für die Lehrer der Mittelschule an der Berufsschule.

J. Werle


Planspiel Börse der Kreissparkassen - fiktiver Börsenhandel der 10. Klassen

Mit Beginn des neuen Schuljahres 2018/2019 startete erneut für alle 10. Klassen und vereinzelte SchülerInnen aus den 9. Klassen, das Planspiel Börse. Initiiert wird dies jährlich und bundesweit durch die Sparkassen. Die SchülerInnen erhalten einen fiktiven Betrag von 50.000 Euro, mit dem sie Aktien ein- und verkaufen können und dabei einen höchstmöglichen Gewinn erzielen müssen. Gekoppelt ist dies auch an die Bedingung, mit Aktien zu handeln, welche die Nachhaltigkeit und den Schutz unseres Planeten beinhalten. Ziel ist es, dass die SchülerInnen früh den richtigen Umgang mit Geld lernen und gleichzeitig das Bewusstsein für eine gesunde Umwelt, als Investition eines gesunden Lebens verinnerlichen. Hierbei werden auch praktische Erfahrungen gemacht, welche Chancen und Risiken im Aktienhandel liegen. Die Voraussetzungen für einen Erfolg waren selbstverständlich die rasche Teamabsprache und die selbständige Informationsbeschaffung zu den einzelnen Aktienangeboten. Erfreulicherweise konnten sich dabei zwei Spielgruppen aus der Klasse 10Mb unter den Top 10 des regionalen Oberland-Rankings platzieren. Belohnt wurde das zweitplatzierte Team „getonourlevel“, mit 300 Euro Preisgeld und das Team auf dem 6. Platz, mit 50 Euro.
Herzlichen Glückwunsch!

Nicola Fischer

Kontakt / Anschrift:

Wilhelm-Conrad-Röntgen-Mittelschule Weilheim i.OB
Röntgenstraße 3
82362 Weilheim
  Tel.: 0881 2284
  Fax: 0881 63032
  E-Mail: info(*at*)mittelschule-weilheim.de

Öffnungszeiten: Mo. - Fr.. 7.30 – 15.30 Uhr (Fr. - 13:30 Uhr)

Abschluss

"Quali" und "Mittlerer Abschluss"

Mehr...

Befreiung / Krankmeldung

Falls Ihr Kind erkrankt ist oder aus sonstigen Gründen nicht am Unterricht teilnehmen kann.

Mehr...

- Mittelschule Weilheim i.OB -

Pädagogisch. Sozial. Individuell. Berufsorientiert.

 Schulleben » Berichte